Video LAN Client (VLC) Anwendung und Beispiele

Internet Radio Stream mit VLC aufzeichnen

Was wäre das World Wide Web ohne der Möglichkeit weltweit Radio zu hören. Es ist ja meistens so, dass die besseren Radiostationen terrestrisch, also über Antenne, nicht zu empfangen sind. Mittlerweile aber streamen sehr, sehr viele Radiostationen ihr Programm ins Internet. Die Funktion des Tapedecks um die Sendungen aufzunehmen übernimmt heute der Computer. Ich verwende zum Abspielen und Aufzeichnen von Internetradio den kostenlos erhältlichen VLC-Player1), der sowohl für Windows, wie auch für Mac erhältlich ist.

Zuerst benötigt man von seinem Radiosender die Stream URL und auch das Format, in welchem gestreamt wird, ist wichtig. Die meisten Radiostationen verwenden vermutlich das MP3-Format aber auch andere Formate sind denkbar. Im Falle meines Lieblingssenders FM4 ist die Streaming URL »mms://apasf.apa.at/fm4_live_worldwide«. Um den Radio Stream zu empfangen wird im VLC Player die Stream URL unter Menü: Ablage → Netzwerk öffnen… eingetragen:







Um den Stream nun auf der Festplatte zu speichern, aktiviert man im Prinzip nur noch die Checkbox Streamen/Speichern. Zuerst aber müssen die notwendigen Setting eingestellt werden (Button: Einstellungen):







Unter Datei gibt man den Pfad zu der Datei an, die man streamen möchte. Wichtig ist hierbei das korrekte Format zu wählen. Wenn die Radiostation nicht im MP3-Format sendet, sollte man das hier auch nicht verwenden. Das gilt allerdings nur dann, wenn als Verkapselungsmethode RAW verwendet wird. RAW gibt hier an, dass der Stream so gespeichert wird, wie er gesendet wird. Alternativ dazu kann man aus dem Pull Down Menü auch aus einem dort hinterlegten und IMHO weniger geeigneten Format wählen. Unter den Umkodierungsoptionen kann man dann noch ein Zielformat wählen, falls der Stream mal nicht in einem passenen Format vorliegt.

Diese Einstellungen bleiben dann permanent. Um nur Radio zu hören, öffnet man dann einfach den Dialog Netzwerk öffnen… wie oben beschrieben und klickt auf Öffnen. Der Radio Stream wird dann sofort im Player geöffnet, möchte man während des Hörens zur Aufnahme übergehen, reicht es aus, einfach die Checkbox Streamen/Speichern zu aktivieren und nochmal auf Öffnen. Wichtig ist hierbei, dass der in den Einstellungen definierte Name der (MP3-) Datei überschrieben wird, es ist demnach sinnvoll nach der Aufnahme, den Stream umzubenennen.

Ich habe auch andere Methoden getestet, welche zB direkt mit iTunes zusammenarbeiten (zB RadioRecoder2)). Da konnte man noch eine Tracktrennung einstellen, wenn es von der Radiostation übertragen wird aber ich konnte keine Einstellungen bzgl. der Bitrate vornehmen, die Klangqualität war schlecht und ein Clipping hatte ich obendrein noch. Da aber der VLC Player als mediales Multifunktions Tool sowieso nicht fehlen dürfte, braucht es eben kein weiteres Tools mehr. Zumindest seh ich das so…

VLC Kommandozeilen Variante

VLC wurde zuerst auf Unix entwickelt und erst später auf Windows portiert, was ihn zu umfangreichen Kommandozeilenoptionen verholfen hat. In Mac OSX ist diese Möglichkeit der Steuerung im Terminal ein wenig versteckt, ein simples vlc-Kommando funktioniert da nicht. Das CLI-Modul liegt im Application Paket:


$ /Applications/VLC.app/Contents/MacOS/VLC -l



Wer es dann brauchen kann, kann sich dafür einen Alias anlegen (→ Alias anlegen)

pronto 2010/04/18 22:52

mac/vlc.txt (5267 views) · Zuletzt geändert: 2011/04/17 01:00 von wikisysop
CC Attribution-Share Alike 3.0 Unported
www.chimeric.de Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0