CLI Konfiguration

Bash: Kommando Alias anlegen

Das Terminal unter Unix, und somit auch unter Mac OSX, ist ein mächtiges Tool aber das Tippen ellenlanger Kommandos ist anstrengend und die Produktivität könnte noch gesteigert werden. Man kann immer wiederkehrende Kommandos auch als Abkürzungen (Alias) im System hinterlegen. Dazu legt man sich, wenn noch nicht vorhanden, im Homedirectory eine .profile Datei an (Der Punkt vor Profile ist wichtig). Im Gegensatz zu der Datei /etc/profile (Login-Shell) bzw. /etc/bashrc (Nicht-Login-Shell), welche die systemweiten -> Konfigurationsdateien für die Shell darstellen, ist die ~/.profile die Benutzer Konfigurationsdatei.

Die Syntax für einen Alias lautet:

alias shortcut="langes Kommando"

BSP:

~/.profile (Alias)

alias ll="ls -lisa"
alias ..="cd .." 

Es können aber auch eine ganze Reihe von Befehlen mit einem Alias Kommando bzw einer Funktion ausgeführt werden. Dafür verwendet man das function-Kommando. Folgende Funktion (listhome) wechselt in das Homedirectory des angemeldeten Users (cd ~), listet die Dateien und Verzeichnisse auf (ls -l) und wechselt wieder zurück in das ursprüngliche Verzeichnis (cd -):

~/.profile (Funktion)

function listhome
{
cd ~
ls -l
cd -
}

Natürlich ist die og Funktion sinnfrei, denn man könnte sich den Inhalt des Homeverzeichnis auch nur mit dem Kommando ls -l ~ anzeigen lassen aber exemplarisch dargestellt soll das verdeutlichen, wie es funktioniert.

Nach einer Änderung in der .profile muss die Shell neu gestartet werden oder die editierte Konfigurationsdatei mit dem source-Kommando1) neu eingelesen werden:

# source ~/.profile (cr)

Verwandte Artikel:
-> Bash Prompt einstellen
-> SSH Schnell Zugriff


pronto 2010/04/18 23:42

tux/profile.txt (4557 views) · Zuletzt geändert: 2011/04/16 21:49 von wikisysop
CC Attribution-Share Alike 3.0 Unported
www.chimeric.de Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0