VMWare Fusion: Virtuelle Maschine klonen

VMWare Fusion ist nicht so mächtig wie seine großen Brüder, es bietet zB keinen Assistenten an, der uns beim Klonen einer virtuellen Maschine unterstützt. Aber man kann den Weg auch zu Fuß gehen und eine vorhandene virtuelle Maschine kopieren und zu einem Klon zu präparieren.

Als erstes muss dazu das Verzeichnis der vorhandenen Maschine kopiert werden:

# cp -R VM_1.vmwarevm VM_2.vmwarevm

Danach müssen alle vmdk-Dateien im neuen Klon Verzeichnis umbenannt werden:

# for i in *_1*.vmdk; do mv "$i" `echo $i | sed 's/_1/_2/'`; done

Note: Den Dateinamen nur vor dem »-« (Bindestrich) ändern. Also zB »VM_1-s001.vdmk« in »VM_2-s001.vdmk«. Die auf den Bindestrich folgenden Zahlen sind fortlaufende Nummerierungen und dürfen so in Ihrer Reihenfolge nicht verändert werden!

Danach müssen die Sparsebundel Dateien der virtuellen Festplatte auf die neuen Sparsbundle Dateien gebunden werden. Editieren Sie hierfür die Datei »VM_2.vmdk«:

$VMHOME/VM_2.vmdk

# Extent description
RW 4192256 SPARSE "VM_2-s001.vmdk"
RW 4192256 SPARSE "VM_2-s002.vmdk"
RW 4192256 SPARSE "VM_2-s003.vmdk"
RW 4192256 SPARSE "VM_2-s004.vmdk"
RW 4192256 SPARSE "VM_2-s005.vmdk"
RW 4192256 SPARSE "VM_2-s006.vmdk"
RW 4192256 SPARSE "VM_2-s007.vmdk"
RW 4192256 SPARSE "VM_2-s008.vmdk"
RW 4192256 SPARSE "VM_2-s009.vmdk"
RW 4192256 SPARSE "VM_2-s010.vmdk"
RW 4192256 SPARSE "VM_2-s011.vmdk"
RW 4192256 SPARSE "VM_2-s012.vmdk"
RW 4192256 SPARSE "VM_2-s013.vmdk"
RW 4192256 SPARSE "VM_2-s014.vmdk"
RW 4192256 SPARSE "VM_2-s015.vmdk"
RW 4192256 SPARSE "VM_2-s016.vmdk"
RW 4192256 SPARSE "VM_2-s017.vmdk"
RW 4192256 SPARSE "VM_2-s018.vmdk"
RW 4192256 SPARSE "VM_2-s019.vmdk"
RW 4192256 SPARSE "VM_2-s020.vmdk"
RW 40960 SPARSE "VM_2-s021.vmdk"

TIP: Im vi wird ein String durch einen anderen mit folgenden Kommando ersetzt:

:%s/searchstring/replacestring/gc

Danach legen Sie eine virtuelle Maschine an wählen statt einer Installations CD oder Image die Option »vorhanden virtuelle Festplatte« und navigieren im darauf folgenden Dialog die erste der Festplatten Sparsebundle-Datei aus. Das ist auch die einzige der Sparsbundle Dateien, die anwählbar ist. Danach nehmen Sie noch die gewünschten Einstellungen wie die Anzahl der verwendeten CPU Kerne, RAM oder Typ der Netzwerkanbindung vor.

Danach haben Sie einen Klon Ihrer Maschine einsatzbereit. Zu Bedenken ist bei der Sache noch, dass Windows Systeme durch das Klonen eine signifikante Änderung feststellen werden und neu aktiviert werden wollen.



pronto 2010/11/19 18:45

mac/clonevm.txt (6579 views) · Zuletzt geändert: 2011/04/16 20:52 von wikisysop
CC Attribution-Share Alike 3.0 Unported
www.chimeric.de Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0