pronto 2010/12/01 22:37



Mal wieder Wikileaks in den Schlagzeilen. Mit pikanten Enthüllungen was Politiker, wohl hauptsächlich amerikanische, so über andere Politiker denken. Wie peinlich! Aber Hand aufs Herz, mehr als peinlich ist es doch nun wirklich nicht. Alles was ich bisher darüber gelesen habe, wusste ich doch schon vorher. Das Westerwelle unfähig ist, ist nix Neues. Das der Berlusconi ein Partylöwe ist, ist nun wirklich keine pikante Neuigkeit. Das der Seehofer unberechenbar und der Putin ein Alphatier ist, haut mich jetzt auch nicht wirklich vom Hocker. Aber die Angela 'Teflon' Merkel fand ich dann doch schon wieder richtig gut, weiß jemand wer das gesagt hat? Angela ' Teflon' Merkel. Das kriegt sie nicht mehr so schnell los…

Die wesentlich spannendere Frage ist, wo Wikileaks das Zeugs her hat. Über 200.000 vertrauliche Depeschen sind doch schon eine Hausnummer. Da müssen ein paar Leute, die mit dem Zeug in Kontakt kommen, wohl mächtig sauer sein. Dass ist doch dann mal wirklich peinlich oder? Als Konsequenz hat Amazon die bei ihnen gehosteten Wikileaks Server dicht gemacht. Ich hoffe das zieht Amazon nicht durch, denn sonst müsste ich mich nach einen anderen Online Handel umschauen und das wär wirklich schade. Aber die Bemühungen das Zeug wieder aus dem Internet zu kratzen, sind schon der Beobachtung wert. Angeblich wird jetzt der Wikileaks Gründer Julian Assange auch noch mit internationalen Haftbefehl gesucht, angeblich wegen Vergewaltigung. Kann er sich mal mit dem Kachelmann unterhalten, der hat Erfahrung damit.

Der Spiegel und andere Agenturen wollen jetzt die Depeschen der Reihe nach prüfen. Man wird sicherlich mit gebotener Sorgfalt vorgehen, man will ja einen zweiten Stern Fauxpas ala Hitlertagebücher vermeiden. Bin mal gespannt, wie die das machen. Sich als Botschafter getarnt die Rübe mit dem Berlusconi zuschütten oder ein Geografie Quiz mit dem Westerwelle lösen … auf englisch … lol. Angelas Teflon-Beschichtung könnte auch interessant werden, dem Kohl kann man das ja nicht nachsagen, nachdem er mal die Eier abbekommen hat. Aber nein, es geht ja leider nicht um den Wahrheitsgehalt der Aussage, sondern nur darum ob es wirklich so gesagt wurde. Schade, vor allem bei der Teflon Geschichte…

Aber es bleibt sicherlich spannend und es wird auch noch Interessanteres ans Licht kommen. Einige werden jetzt auch sicher kalte Füße bekommen; »hoffentlich haben die nicht, was ich kürzlich über den Hintern der Kristina Schröder losgelassen hab«. Das ist dann so wie bei den ominösen Steuersünder-CDs »Sag ich ihr es lieber gleich selber, dass ich meinem Kumpel im Senat gesteckt hab, dass sie einen knackigen Hintern hat, bevor sie es im Spiegel ließt?« Mal schauen was die nächste Zeit so bringt, ich werde es auf alle Fälle mit Schmunzeln verfolgen und mein Amazon Konto bis auf weiteres selbst einfrieren. Blöd so kurz vor Weihnachten…

archiv/wikileaks2.txt (2899 views) · Zuletzt geändert: 2011/01/07 15:54 (Externe Bearbeitung)
CC Attribution-Share Alike 3.0 Unported
www.chimeric.de Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0